ScrumDay2009 München, Wrap-Up

Eine wirklich gelungene Konferenz ist vorbei. Dieser Tag war, vielleicht auch dank Ken, ein toller Einstieg in das, was Scrum tatsächlich ist. Wir haben gesehen, wie Firmen Scrum tatsächlich leben und es wurde auch offen über die Probleme gesprochen, die diese Firmen dann im Alltag haben, wenn sie Scrum ausprobieren.

Keiner hat gesagt, er macht Scrum vollkommen. Für die meisten war aber klar, dass sie sich auf den Weg begeben hatten und das sie diesen Weg nicht mehr verlassen wollen.

Besonders beeindruckt war ich vom Vortrag mit dem wirksamen Titel Scrumhell – Wann sind sie “done”? Hier hat Matthias Patzsak sehr schön dargestellt, dass man sich auf eine sehr lange Reise begibt, wenn man den Gedanken “Done” wirklich ernst nimmt. Ständiges Verbessern ist hier die Devise.

Das Feedback zum Vortrag von Oliver Zeiler, ImmobilienScout24.de und mir war sehr positiv. Wir haben gezeigt, wie mein Team dort Scrum eingeführt hat und wie die Resultate für die Organisation waren. Oliver hat dabei sehr offen auch die noch anstehenden Probleme erläutert.

Was mir darüber hinaus aufgefallen ist — sehr viele Firmen beginnen sich mit Scrum zu beschäftigen und gleichzeitig gibt es mehr und mehr traditionelle Consulting Organisationen, die nun auf Scrum als mögliche Einnahmequelle setzen.

One response to “ScrumDay2009 München, Wrap-Up

  1. Pingback: ScrumDay2009 in München « MacPM.net

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s